Neuste Grillrezepte

Soßen, Rups usw.

Pforzheim: Kupferhammer-Seehaus-Kupferhammer

Home Galerie Kontaktinfo

Rinderfilet vom Webergrill

Schweinenuss aus dem Smoker

Chickenwings und Sparerips

Bad Wildbad: Kalltenbronn-Wildsee-Grünhütte



Copyright © freizeit-draussen.de

Auf Facebook posten
Auf Twitter posten
Auf Stumble Upon posten
.

Neuste Touren und Erlebnisse

Garmin GPSmap 60Csx

Dieser Vertreter der Garmin-Familie ist
ein sehr leistungsstarkes GPS-Gerät im
Bereich von Outdoor- und Marine-
Aktivitäten. Sein Hochleistungs GPS-
Empfänger (SiRFStarIII) bringt sehr gute
Resultate auch in waldreichen Ecken, im
Gebirge oder dem Grossstadtdschungel.
Ist bei mir nach wie vor im Einsatz.
Garmin Oregon 450

Das Oregon 450 wird mich bei meinen
Touren nun auch unterstützen. Durch
seinen Touchscreen und die einfacherer
Menüführung sollte das Oregon 450
Dank ebenso leistungsfähigem GPS-
Empfänger, auch ein zuverlässiges Out-
doornavi sein. Sobald ich mehr sagen
kann, lasse ich es euch natürlich wissen.
Die Planung am PC

Meistens plane ich meine Touren vorab am PC. Dafür nutze
ich das kostenlose Program „BaseCamp“ von Garmin. Dies
ist der offizielle Nachfolger von „Map-Source“. Dieses Tool
akzeptiert sowohl Garmin- als auch Openstreetmap-Karten
für die Vorabplanung deiner Touren am PC. Mit etwas Übung,
oder noch besser, mit einem Kurs, wie du ihn z.B. bei
findest , funktioniert eine erfolgreiche und perfekte Planung
fast von alleine. Auch das Buch von Michael kann ich wärms-
tens empfehlen. Schaut doch einfach mal auf seiner Seite
vorbei und macht euch euer eigenes Bild über seine Leistung-
en. Es lohnt sich sicherlich auch für dich !
GutesKartenmaterial

Garmin bietet recht viel Kartenmaterial an. Für meine Unter-
nehmungen kommen eigentlich nur topographischen Karten in
Frage. Diese sind recht gut (nutze gerade für Deutschland die
Topo 2012 und 2010), aber, Garminkarten haben ihren Preis !
Alternativ bieten sich hier dann die Openstreetmap Karten an,
die für den privaten Gebrauch meist kostenlos sind.Zum Teil
sind diese Karten bereits routingfähig. Wer darauf verzichten
kann, dem empfehle ich die „Reit-und Wanderkarten von:

Wandern und GPS muss das sein? Macht das Sinn? Oder ist das nur Luxus?


Nein, es muss nicht unbedingt sein, ja es ist schon ein kleiner Luxus, aber es macht auch alle mal Sinn! Durch unsere neuen Medien hat man heute die Möglichkeit sich über Internet und Wanderführer seine Touren direkt als GPS-Track auf sein „Outdoornavi“ aufzuspielen und ohne grossen Aufwand (Wanderkarten studieren etc.) direkt mit seiner Tour zu beginnen. Natürlich sollte man immer eine passende Wanderkarte zur Hand haben und sich vorher auf mit der Umgebung ein wenig auseinander gesetzt zu haben. Ein weiterer Vorteil ist z.B. Der, dass man einfach mal „drauf los laufen“ kann und diese Strecke ganz einfach aufzeichnen kann um später aus diesen Daten eine tolle Tour erstellen kann. Natürlich kann man auch, wenn man das möchte, alle statistischen Werte wie Dauer, Durchschnittsgeschwindigkeit Wegstrecke Höhenprofile etc. auswerten. Ein weiterer Vorteil ist natürlich auch die Planung der Tour vorab am PC. Hier gibt es mittlerweile einiges an guten Möglichkeiten und Plattformen die uns dabei unterstützen können. Letztendlich entscheidet jeder für sich selber!


Die perfekte Kombination aus Nachschlagewerk und praktischer Schulung. Tipps und Infos vom Profi für einen perfekten Start in die Welt der Outdoor-Navigation.